2020: Trotz Krisenjahr starten Grazer Startups durch

Die Startup-Szene blickt optimistisch in die Zukunft

Graz, 15. Dezember 2020: Trotz großer Herausforderungen setzte das Ideentriebwerk Graz in diesem Jahr alles daran, die Grazer Startup-Szene in dieser schwierigen Zeit durch zahlreiche Online-Formate zu unterstützen: Ob Workshops, Startup Spritzer oder Christmas Get-Together – alles wurde digital realisiert. Grazer Startups blicken trotz Krise optimistisch dem neuen Jahr entgegen, wie die jüngste Umfrage des Startup Barometers 2020 zeigte.

Unterstützung für Grazer Startups – trotz Corona-Krise

Wie viele Unternehmen hatte auch der Grazer Verein Ideentriebwerk dieses Jahr mit der Pandemie zu kämpfen. Viele der bereits geplanten Startup-Events konnten nicht realisiert werden und zwangen zum Umdenken. Unter großem Engagement des gesamten Teams wurde seit Beginn der Pandemie alles daran gesetzt, die heimische Startup Szene in dieser schwierigen Zeit bestmöglich zu unterstützen. Innerhalb kürzester Zeit wurden alle Pläne auf den Kopf gestellt und noch im März 2020 ein neues Online-Format namens „Workshop
Wednesday“ auf die Bühne gebracht: Alle zwei Wochen fanden Workshops zu spannenden Themen für GründerInnen über Livestreams statt, wie beispielsweise „Remote Work Optimisation“ in Kooperation mit Leonhard Höck vom Grazer Startup Teamazing oder
„Business Model Canvas“ gemeinsam mit der FH Campus 02.

Auch auf das beliebteste Format, den einmal im Monat stattfindenden Startup Spritzer, wollte das Ideentriebwerk nicht ganz verzichten und so wurde im Oktober und November erstmals der „Online Startup Spritzer” ins Leben gerufen. Die Startups präsentierten ihr Geschäftsmodell dabei live vor der Kamera, während die Zusehenden über einen Link die Pitches bequem von Zuhause aus mitverfolgen sowie Feedback und Fragen mittels App direkt stellen konnten. Auch das Networking kam in der Online-Variante nicht zu kurz!

Als Abschluss für das Jahr wurde ein weiteres – ebenfalls digitales – Special entwickelt: Am 17. Dezember findet das Startup Christmas Get-Together mit drei bekannten Vertretern der Grazer Startup-Szene statt, die dem Publikum in Ask me Anything-Sessions Rede und Antwort stehen – Bernadette Frech von Instahelp, Moritz Lechner von LifestyleBox und Niko Bogianzidis von öKlo.

Insgesamt 609 Personen haben dieses Jahr bisher an den Online-Events des Ideentriebwerk teilgenommen. Eines der bislang größten Events konnte zudem noch im Jänner mit über 200 Personen im Schubertkino in der Grazer Altstadt stattfinden.

Ausblick auf 2021 – Grazer Startup Szene dennoch zuversichtlich

„Dass unsere Online-Formate so gut angenommen wurden, zeigt, dass das Gründungsinteresse nach wie vor hoch ist und sich die Grazer Startup-Szene von der Corona-Krise nicht unterkriegen lässt“, sagt Julia Leitinger, Präsidentin des Ideentriebwerk Graz.

Laut Startup Barometer 2020, welches das Ideentriebwerk gemeinsam mit Up to Eleven, dem Zentrum für Entrepreneurship an der KF-Uni Graz, dem ZWI Graz und der Gründungsgarage durchgeführt hat, arbeiten rund 45 % der Startups an Lösungen zur Bewältigung der Krise, weitere 19 % planen dies in Zukunft. Ganze 83 % der Startups planen, ihren Umsatz im nächsten Jahr zumindest um die Hälfte zu steigern. Startup-Events sowie die Vernetzung untereinander wurden am Gründungsstandort Graz auch dieses Jahr
besonders positiv bewertet.

„Aufgrund dieser positiven Umfrageergebnisse bleiben auch wir für nächstes Jahr optimistisch und möchten, soweit es möglich ist, unter Berücksichtigung der Regelungen ab Februar wieder Präsenzveranstaltungen durchführen. Wir freuen uns besonders, nächstes Jahr endlich wieder unseren jährlichen Startup Playground zu realisieren, der 2020 leider ausfallen musste. Weitere Highlights sind zudem mit dem Startup Spritzer Sommer Edition sowie dem äußerst gefragten Startup Spritzer Women Edition geplant, bei dem
ausschließlich Gründerinnen pitchen“, so Julia Leitinger. „Alle können mithelfen gerade jetzt die heimischen Startups zu unterstützen, indem sie Weihnachtsgeschenke dieses Jahr von Grazer Unternehmen über ihre Onlineshops kaufen.“

Bei Fragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Sara Del Negro
Public Relations
Ideentriebwerk
[email protected]

Über das Ideentriebwerk Graz

Das Ideentriebwerk ist ein studentischer Verein aus Graz, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Gründerszene in der Steiermark zu fördern und nachhaltig zu formen. Der Verein, der 2012 gegründet wurde, besteht aus rund 25 Mitgliedern, die Studenten, Berufstätige oder sogar selbst Gründer sind und sich alle ehrenamtlich im Verein engagieren. Es steckt sehr viel Leidenschaft hinter der Arbeit, was mit einem ständigen Wachsen des Vereins und der steirischen Gründerszene belohnt wird. Seit der Gründung vor acht Jahren konnte das Ideentriebwerk bereits über 238 Startups eine Bühne bieten.

Unsere Eventformate

Das Ideentriebwerk ist bereits Host einiger erfolgreicher Eventformate – das beliebteste davon: der monatlich stattfindende Startup Spritzer. An wechselnden Locations werden grandiose Geschäftsideen von Startups vor Publikum gepitcht, Erfolge gefeiert und Startup-Erfahrungen ausgetauscht. In gemütlicher Atmosphäre wird ohne Barriere genetworkt. Ein Fixpunkt im Kalender jedes und jeder Gründungsinteressierten in Graz.

Einmal im Jahr findet zudem unser Startup Playground statt, bei dem ausgewählte Startups in der Gründungsphase die Möglichkeit haben, ein Wochenende lang gemeinsam mit Experten und Mentoren aus der Wirtschaft an ihrer Idee zu feilen.

Startup Barometer 2020

Einmal im Jahr wird mit dem Startup Barometer das Stimmungsbild der regionalen Startup-Szene in Graz erhoben. Bei dieser Befragung kooperiert das Ideentriebwerk mit Up to Eleven, dem Zentrum für Entrepreneurship an der Karl-Franzens-Universität Graz, dem
ZWI Graz und der Gründungsgarage. Die detaillierten Ergebnisse dieses Jahres finden sich unter https://startupbarometer.com/graz20.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn